adels-gewand
  Landed Gentry
 

Unsere Gruppe heißt "Landed Gentry" das bedeutet Landadel.
Wir werden auf Märkten immer wieder gefragt, ob es realistisch ist,
mit Himmelbetten und so pompös ausgestatteten Zelten auf Reisen zu gehen.
Hat es das wirklich gegeben?
Ja!
Es gab ein geschichtlich belegtes Ereignis, das unsere Geschichte wiederspiegelt!

Im Jahre des Herrn anno 1520 stiftete der englische Kardinal Wolsey ein Treffen
zwischen seinem Herrn, dem englischen König Heinrich VIII von England
und König Francois I von Frankreich.
Die Herrscher sollten während des Treffens vertrauensvoller miteinander umgehen
und im besten Falle sogar freundschaftliche Beziehungen eingehen.
Als Ort für dieses Treffen wurde der Ort "Camp du Drap Dór 
in der Nähe von Calais gewählt.
Ein riesiges Areal wurde für die Teilnehmer des Treffens sorgfältig vorbereitet.
Ein Zelt, aufgemalt auf riesigen Stoffbahnen, Turnierplätze, Küchen
und schließlich das Gelände für die über 2.800 Zelte.
Das Treffen fand von 7 - 24. Juni 1520 statt.

Die Könige wurden von Beratern, Hofstaat und unzähligen Adligen
und deren Bediensteten begleitet.
In feudal ausgestatteten Zelten und in feinsten Gewandungen
trug man seinen Reichtum zur Schau.
Wegen diesem Umstand ging das Treffen unter dem Namen "Field of cloth of gold"
in die Geschichte ein.




Wir, die Gruppe Landet Gentry befindet sich mit also gerade auf diesem Treffen. Unsere Zelte werden während der Marktzeiten komplett geöffnet  und sollen dem Besucher einen Einblick in die feudale Lebensweise  des Adels der Renaissance geben. Unsere Gewandungen fertigen wir natürlich selbst an. Auch viele der Möbel sind handgefertigt.




Hier ein Einblick in mein Wohnzelt - leider noch ohne das Himmelbett.
Die Anordnung der Möbel verändert sich immer mal wieder, je nach Laune.
 
 


 
Felle und wertvolle Gobelins waren ein Aushängeschild des wohlhabenen Adels.



  Mein geliebtes Himmelbett!
Meine lieben Freunde haben das Bett für mich entworfen und gebaut.
Aus alten Stoffen und Borten habe ich den Überzug genäht.
Grund für die Entstehung der Himmelbetten, waren die durchlässigen
Fußbodendielen des darüberliegenden Stockwerkes-durch die Lücken
fielen dem Schläfer Nachts Krabbeltiere und Schmutz ins Gesicht - igitt!









 
 
  Copyright © by adels-gewand.de.tl - Design & Layoutwww.design-globe.de
Besucher heute: 2 - Besucher gesamt: 6194

 
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden